Schule
VS Laaer Berg
Klasse
2A
Klassenlehrerin
Christine Trondl MEd.
Adresse
1100 Wien
Laaer Berg Str. 170
  • Ü geht schwimmen Bild
  • Ü geht schwimmen Bild
  • Ü geht schwimmen Bild
  • Ü geht schwimmen Bild
  • Ü geht schwimmen Bild

Ü geht schwimmen

Ü geht schwimmen
Es ist ein schöner Morgen. Ü wacht auf.
Er packt seine Schwimmsachen. Er will ins Schwimmbad gehen.
Im Schwimmbad sucht sich Ü einen freien Platz auf der Wiese.
Dann geht er zur Wasserrutsche. Ü rutscht hinunter.
In der Rutsche gibt es Licht. Das ist lustig.
Jetzt geht Ü zum 5-Meter-Brett. Er ist ganz aufgeregt. Er will zum ersten Mal versuchen herunterzuspringen.
Langsam klettert er die Leiter hinauf. Oben schaut er sich um. Es schaut alles so klein aus. Aber Ü nimmt seinen ganzen Mut zusammen und springt ins Wasser. Das ist ein super Gefühl. Er will es gleich noch einmal versuchen.
Wieder klettert er hinauf. Von oben sieht er auf einmal Ida und den Grausegnom. Sie sitzen unten auf der Wiese. „Wer ist denn das?“, denkt sich Ü. „Da sind ja zwei Grausegnome!“
Ü springt noch einmal vom 5-Meter-Brett und geht dann zu Ida und den Gnomen. „Hallo, was macht denn ihr da?“, fragt er. Der Grausegnom antwortet: „Mein Bruder wollte unbedingt mitkommen und beim Bücher vorlesen helfen.“ „Wir lesen den Kindern Bücher vor und schenken sie dann her“, erklärt Ida.
„Cool, kann ich mich dazusetzen“, ruft Ü.
„Ja, komm setz dich zu uns in den Kreis“, antworten die Kinder. Sie finden das toll. Ida beginnt mit einer neuen Geschichte.
Auf einmal hören sie einen lauten Schrei.
Eine Frau ruft: „Hilfe, Hilfe, mein Kind ist weg! Ich kann meine Anna nicht finden!“
Ü reagiert gleich. Er fragt: „Hast du ein Bild von Anna dabei?“
Die Frau zeigt ihm ein Foto von Anna auf dem Handy. Sofort fliegt Ü hoch in die Luft und sucht nach Anna.
Er muss einige Runden über das Bad fliegen. Auf einmal sieht er Anna im tiefen Wasser.
Sie strampelt und geht fast unter. Schnell fliegt Ü zu ihr.
Vorsichtig zieht Ü das Mädchen aus dem Wasser.
Anna erschrickt kurz und schluchzt dann: „Wer immer du bist, danke dass du mich gerettet hast!“
Anna umarmt Ü und fragt: „Wo ist denn meine Mama?“
Ü antwortet: „Komm, ich bringe dich zu ihr!“
Und schon fliegt er mit Anna los.
„Wow, das ist so toll!“, ruft Anna, während sie durch die Luft fliegen.
Da sehen sie endlich Annas Mama. Ü fliegt hin.
Anna und ihre Mama umarmen sich.
„Wo warst du denn? Gut dass dir nichts passiert ist! Danke Ü, dass du mein Kind gerettet hast!“
Zum Schluss gehen Ü, Anna und ihre Mama noch zu Ida und den Grausegnomen. Sie hören sich noch die letzte Geschichte an.
Dann bekommen alle Kinder ein Buch geschenkt – auch Anna.
Als alle nach Hause gehen meint Ü: „Tschüss, Ida, Anna, Grausegnome. Vielleicht sehen wir uns ja bald wieder!“
Dann fliegt er zu seiner Familie davon.