Schule
VS Ebreichsdorf
Klasse
2a
Klassenlehrerin
Claudia Macho
Adresse
2483 Ebreichsdorf
Schulgasse 2

Ü entdeckt die Welt

Vor lauter Glück fliegt Ü immer höher und weiter. Weil Ü aber sehr neugierig ist, fliegt er auch sehr oft ganz tief, um in die Nähe der Menschen zu schauen. Dabei entdeckt er, dass er nicht der einzige ist, der Geschichten so sehr mag. Denn sehr viele Kinder auf der ganzen Welt hören oder lesen spannende, traurige, lustige und noch viele andere Geschichten.
Doch eines Tages hört er von weitem ein seltsames Geräusch: „Böttö böttö böttö!“. Schnell fliegt er in die Richtung und als er ganz in der Nähe ist, hört er noch einmal: „Geschöchten sönd so herrlöch! Sie lassen möch flögen, immer höher! Bötte bötte bötte, nur noch eine!“ Aus lauter Neugier schaut er um die Ecke. Ü kann es gar nicht glauben! Dort hüpft ein kleiner blauer Drache herum, der genauso aussieht wie er selbst. Ü ist vollkommen aufgeregt. Er zischt um die Ecke und schon ist er bei dem kleinen Drachen, der Ü ganz erstaunt ansieht. Natürlcih möchte Ü sofort wissen, wer das ist und so stellt er sich vor: „Hallo! Ich bin Ü und üch lübe Geschüchten, denn sie lassen müch immer hüher flügen! Und wer bist du?“ Jetzt schaut der kleine Drache aber auch ganz erstaunt und antwortet: „ Hallo! Ich bin Ö und öch könn gör nöcht genög Geschöchten hören!“ Ü freut sich riesig und schnappt sich gleich ein Buch und beginnt Ö eine echt spannende Geschichte vorzulesen. Ö zittert und bebt und schon zischt er durch die Luft und schreit: „Juhuu! Bald kann öch flögen, so wie du!“ Ü ist ganz begeistert und will seinem neuen Freund natürlich beim Fliegenlernen helfen, denn er weiß ja noch ganz genau, wie er fliegen gelernt hat und wie wichtig ihm seine Geschichten waren. Ö freut sich, denn nun hat er endlich jemanden gefunden, der ihn versteht, wenn er wieder einmal hungrig auf Geschichten ist und schreit: „Bötte bötte bötte, öch wöll nur eine Geschöchte!“