Schule
VS Klosterneuburg Albrechtstraße
Klasse
3A
Klassenlehrerin
Julia Baumühlner
Adresse
3400 Klosterneuburg
Albrechtstraße 59
  • Ü in Japan Bild
  • Ü in Japan Bild
  • Ü in Japan Bild
  • Ü in Japan Bild

Ü in Japan

Ü bei den Japanern
An einem schönen Sommertag fährt Ü mit dem Zug, reist nach Japan und stoppt am Bahnhof von Kyoto. Ü bekommt Hunger und beschließt die Fischmarkthallen von Tokyo zu besuchen, denn Fisch, genauer gesagt Sushi, ist das Leibgericht der Japaner. Im Sushi-Restaurant traf er ein Mädchen mit dem Namen Yang-Zu.
Die beiden wurden Freunde und das Mädchen nahm Ü in die Schule mit. Dort bemerkte der Drache, dass alle Schüler gleich angezogen waren, weil sie Uniformen trugen und dass die Lehrer viel strenger waren, als in der Drachenschule.
Nach der Schule gingen Yang-Zu und Ü zum Kaiserpalast, wo sich der Kaiser Akihito gerade aufhielt. Plötzlich raschelte es im Gebüsch und Yang Zus Bruder Yamashi sprang heraus.
Ü fragte erschrocken: „ Wer ist dieser Junge?“ Da antwortete Yang Zu: „Das ist mein Bruder Yamashi, er wird uns jetzt die japanischen Kampfsportarten Karate, Judo und Jiu Jitsu zeigen.“ Am nächsten Tag beschlossen die Kinder mit Ü auf den Berg Fuji zu steigen. Ü erfährt von Yamashi, dass der Berg früher ein Vulkan war. Nachdem sie am Gipfel des Berges angekommen waren, nahm der Drache die Kinder auf den Rücken und sie flogen gemeinsam über die Hauptstadt Tokyo.
Als sie landeten bebte plötzlich die Erde und Ü bekam es mit der Angst zu tun. Es gab ein kleines Erdbeben, doch die Häuser blieben heil, weil sie erdbebensicher gebaut sind. Alle Menschen rannten zum Tempel Kiyomizudero und schauten, ob er heil geblieben war. Der Tempel war wie neu und alle Menschen freuten sich. An diesen Abend musste Ü leider von den Kindern Abschied nehmen. Er war sehr traurig, aber er musste weiterfliegen, da er noch andere Länder erkunden möchte.