Schule
VS Hainzenberg
Klasse
1
Klassenlehrerin
Andrea Bäck
Adresse
6278 Hainzenberg
Dörfl 360

Drache Ü kommt in die Drachen-Academy

Drache Ü fragte am Sonntag sein Frauchen, ob er in der Drachen-Academy studieren darf. Zuerst grübelte sie noch ein bisschen. Ü aber bat und bettelte. Schließlich war sie so erschöpft von Ü´s Bettelei und so erlaubte sie es ihm. Gleich am Montag ging es los. Ü´s Nachbarin Tamara besuchte auch die Drachen-Academy. Zuerst fühlte Ü sich ganz alleine unter den vielen Drachen. Bald aber fand er einen Freund namens Leo. Sie waren in der „Wilden Drachenpause“ heftig zusammen gestoßen und hatten eine dicke Beule. Ü´s Lehrerin Frau Dracula war eigentlich ein Vampir. Sie durfte Drachen unterrichten, weil sonst niemand für das Fach „Richtig Feuer speien“ gefunden werden konnte. Im Winter lernten sie rodeln. Aber das ist eine andere Geschichte Lies nach was Ü dabei erlebt. (Geschichte 2)
Ü hatte viel Spaß beim Feuer speien, darum passte er auch ganz gut auf. Manchmal gingen sie in den nahen Wald und übten „Fliegen und Orientierung“. Ü war gut in der Schule, er konnte schon alle Zahlen bis 100. Auch das Alphabet beherrschte er schon im Schlaf. Leo und Tamara plagten sich sehr in der Schule. Am Nachmittag übte Ü daher mit ihnen Lesen und Pfauchen. Da alle 3 gerne sportelten, lernten sie ranggeln. Aber das ist eine andere Geschichte. Lies nach bei Geschichte 3!
Zum Lesen durften sie sich Bücher aus der Bibliothek selbst aussuchen. Das mochten sie besonders gerne und waren sehr eifrig. Sie trafen sich jeden Dienstag bei Ida in der Bibliothek. Hier herrschte Ruhe und man hatte alles bei der Hand. Sie lasen „Sei frech, wild und wunderbar“ und viele andere Geschichten. Besonders lustig fanden sie die Geschichte vom „Maulwurf, der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hatte“. Schon bald konnten sie vom Lesen nicht genug bekommen. Sogar in der Nacht und beim Fliegen wollten sie lesen. Darum bastelten sie sich ein Lesetäschchen, das sie überall mitnehmen konnten. Es musste wasserfest sein, weil Drachen nicht wasserscheu sind. Am Schulschluss freuten sich alle auf den Besuch im Schwimmbad, aber das ist eine andere Geschichte. Lies nach bei Geschichte 4!
Wenn ihr neugierig geworden seid, könnt ihr uns eine email schicken und wir senden die anderen Geschichten zu!