Schule
VS Paudorf
Klasse
Leseclub
Klassenlehrerin
Birgit Hammerl
Adresse
3508 Paudorf
Kremster Straße 63

Eine Party für Ä

An einem wunderschönen Sommertag lacht die Sonne vom Himmel. Ü ist mit seiner Familie im Garten. Ü’s Schwester Ö ist auf der Schaukel und schaukelt so hoch es nur geht. Ü’s Bruder Ä übt mit Oma fleißig das Fliegen. Da kommen die Eltern aus dem Haus. Sie schlagen vor, gemeinsam einen Ausflug zum See zu machen. Alle jubeln und machen sich sofort bereit.
Beim See angekommen, genießt die Familie die schöne Natur. Viele Blumen finden sie und Oma kennt sogar von allen die Namen. Das beeindruckt Ü, Ä und Ö.
Plötzlich entdeckt Ä auf der anderen Seite des Sees etwas Glänzendes. Neugierig schaut er hinüber, kann aber beim besten Willen nicht erkennen, was es ist. Ä blickt nach rechts, Ä blickt nach links und schwups-di-wups fliegt er in einem unbeobachteten Moment los – sein Ziel ist das glänzende Etwas.
In der Mitte des Sees spürt Ä Schmerzen im Flügel. So weit ist er noch nie geflogen. Wird er es schaffen? Da hört die Familie einen Platsch und laute Hilferufe. Ü bemerkt sofort, was passiert ist. Zum Glück kommen auch die Fische zu Hilfe. Rasch binden Ü und Ö einen Stock an ein Seil und die Fische bringen den Stock zu Ä. Nun zieht die ganze Familie den kleinen Ausreißer an das Ufer.
Mama und Papa wollen mit Ä schimpfen, doch Ü hüpft freudig herum und jubelt, dass es seinem kleinen Bruder gut geht. Er ruft: „Da hatten wir jetzt aber großes Glück!“ Und Ö schlägt vor: „Lasst uns doch ein Fest feiern!“
Zu Hause angekommen bereiten die Kinder den Garten für eine Disko vor. Ä darf seine Freunde einladen und Ö beginnt gleich mit Oma eine Torte zu backen. Verziert wird sie mit leckeren Smarties. Ü verteilt an alle Gäste Hütchen und die Party beginnt.

Mama hat für Ä sogar ein Geschenk. Gespannt öffnet er es und zum Vorschein kommt … ein Buch. „Oh, Mama! Das Buch habe ich mir schon lange gewünscht! Danke, danke, danke!!“, jubelt Ä laut los. „Ich weiß!“, antwortet Mama mit einem Lächeln im Gesicht.
„Büüüüüüüüüüte – büüte - büüte eine Geschichte!!!“, hört man da plötzlich von allen Seiten. Oma macht es sich im Schaukelstuhl gemütlich und beginnt zu lesen: „Es war einmal vor langer, langer Zeit, …!“