Schule
VS Parsch
Klasse
2a
Klassenlehrerin
Veronika Leitl
Adresse
5020 Salzburg
Geißmayrstaße 1
  • Ü im Geschichtenland Bild
  • Ü im Geschichtenland Bild
  • Ü im Geschichtenland Bild
  • Ü im Geschichtenland Bild
  • Ü im Geschichtenland Bild

Ü im Geschichtenland

An einem schönen Morgen liest Ida, die Bibliothekarin dem Geschichtendrachen Ü und seinen Freunden in der Bücherei ein Buch vor. Ü und seine Freunde, Lena und Maxi, hören aufmerksam und leise zu. Ü ist ein mutiger, hilfsbereiter und freundlicher Geschichtendrache. Außerdem merkt sich Ü alle Geschichten, die ihm erzählt werden und er kann sie auch wieder ausspucken. Der Geschichtendrache ist so groß wie ein Krokodil und so stark wie ein Elefant. Ü ist ein guter Flieger, wenn man ihm Geschichten erzählt oder vorliest.
Ida liest Ü aus einem Märchenbuch vor. Seine Freunde sitzen auf seinem Rücken und hören begeistert zu. Auf einmal beginnt Ü zu schweben, er wird gemeinsam mit seinen Freunden in die Luft geschleudert und plötzlich landen sie im Geschichtenland.
Dort schweben bunte Überschriften von verschiedenen Geschichten in der Luft. Ü sagt überrascht: „Wo sünd wür? Üch sehe so viele Überschrüften von Büchern ün der Luft schweben, die üch alle noch nücht kenne!“
Ü stößt unabsichtlich gegen eine der Überschriften und plötzlich fallen sie mitten in die Handlung der Geschichte. Die drei Freunde landen auf einem alten Hausdach. Ü bemerkt, dass sie auf einer Schule gelandet sind.
Sie spazieren durch die Schule und öffnen eine Tür mit dem Schild „Bücherei“. Doch zu ihrer großen Verwunderung sieht es hier ganz anders aus als in ihrer Bücherei. Es stehen fast keine Bücher im Regal und der Raum ist winzig klein. Dort treffen die drei Freunde ein Kind namens Sara, sie weint. Ü fragt: „Was hast du denn?“ Sara antwortet: „Ich bin traurig, weil ich kein Buch habe, das ich lesen kann.“
„Warum habt ühr keine Bücher?“, fragt Ü verwundert. „Weil in unserem Land alle Bücher gestohlen wurden“, meint Sara. Darauf sagt Ü: „Sei doch nücht so traurüg. Üch bün der Geschüchtendrache, üch kann dür gerne ein neues Buch ausspucken!“
Der Geschichtendrache spuckt für Sara seine lustigste, spannendste und schönste Geschichte aus. In dieser geht es um einen Clown, der ständig über alles stolpert und immer traurige Kinder aufheitert. Der Geschichtendrache, Maxi und Lena verabschieden sich von Sara und versprechen bald wieder neue Bücher zu bringen. Sara sagt „ Auf Wiedersehen Geschichtendrache! Bis bald Maxi und Lena!“ und sie zeigt allen anderen Schulkindern das schöne, lustige und spannende Buch, das sie bekommen hat. Gemeinsam mit allen Schulkindern liest sie überglücklich die Geschichte.
Als das Abenteuer mit Sara zu Ende ist, verschwinden Ü und seine Freunde ganz schnell. Auf einmal sind Ü, Maxi und Lena wieder im Geschichtenland. Überall schweben wieder Überschriften in der Luft.
Ü überlegt welche spannende Geschichte er als nächstes antippen möchte. Doch auf einmal verschwimmen alle Überschriften und die drei Freunde werden wieder in die Bücherei zurückgezogen.
Ida liest gerade das Ende ihres Märchens vor: „…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“ Ü und seine Freunde sind froh, dass sie nach ihrem Abenteuer wieder gut in ihrer Bücherei angekommen sind.