Schule
VS Güttenbach - os Pinkovac
Klasse
1. und 2. Schulstufe; 1.Klasse
Klassenlehrerin
Silvia Zsivkovits
Adresse
7536 Güttenbach - Pinkovac
Schulweg - skolski put 1/2

Das große Treffen

Eines Tages flog Ü übers Land. Da erblickte er auf einem Berg eine große Burg. Als er tiefer flog um sich die Burg näher anzusehen, erblickten ihn die Menschen, die gerade die Burg besichtigten und diese liefen vor Angst weg . Da sagte Ü: „Wartet üch bün doch ein ganz lüber.“ Sie hörten aber nichts, weil sie zu laut schrien.
Ü war deprimiert, weil ihn kein Mensch mochte. Traurig landete er vor der Burg und fasste dabei eine Tafel ins Auge. Ü schrie: „Geschüchte, Geschüchte!“, rannte sofort auf die Tafel zu und knallte gegen den Lautsprecher der neben der Tafel stand. Er hatte ihn aus Versehen eingeschaltet. Da ertönte eine Stimme und der Lautsprecher las alles vor, was auf der Tafel stand: „Liebe Besucher! Diese Burg ist einzigartig. Eine Legende besagt, dass auf dieser Burg noch Drachen leben.“ Als er das gelesen hatte, flog Ü dreimal um die Burg, aber fand keine Drachen. Dann setzte er sich auf den Bergfried und wartete bis sich die Drachen selber zeigten. Plötzlich hörte er komische Geräusche und im kalten Licht des Mondes blitzten einige Farben auf. Ü flog in den Hof um nachzusehen was da los war. Als er im Hof landete, konnte er genau erkennen was das war. Es waren viele Geschichtendrachen. Da sahen ihn zwei von ihnen und sie gingen zu ihm. Einer der Beiden sagte: „Hallo ich bin Ö, önd das hier ist Ä.“ Darauf fragte Ä: „Hallä und wie heißt du?“ Da antwortete Ü: „Üch bün Ü.“ Da erschraken die beiden Geschichtendrachen und Ö sagte: „ Dö böst önser verschollener Bröder.“ Dann meinte Ä: „Äch werde där alle vorstellen. Das sind Z,Y,X,W,V,U,T,S,R,Q und P.“ Da sagte Ö: „Das sind O,N,M,L,K,J,I,H,G,F,E,D,C,B und A“. Dann sagte Ü: „Vüle Drachen, vüle Geschüchten. Üch bleibe bei euch.“ So erzählten sie sich jede Nacht, wenn die Menschen weg waren, viele unterschiedliche Geschichten.