Schule
VS Stinatz
Klasse
2.
Klassenlehrerin
Renate Sagmeister
Adresse
7552 Stinatz
Hauptplatz 4

Ein ungewöhnlicher Schultag

Einmal bekamen die Kinder der zweiten Klasse in Stinatz unerwarteten Besuch. Sie hatten gerade Musikunterricht und sangen ihr Lieblingslied: „Alle Kinder lernen lesen“. Plötzlich schwebte draußen etwas Buntes. Die Kinder sprangen auf, liefen zum Fenster und riefen voll aufgeregt: „Das ist ja Ü, unser Geschichtendrache!“ Die Lehrerin beruhigte sie und öffnete vorsichtig das Fenster. Freundlich begrüßte Ü die Kinder und sagte: „Üch habe euer Lied gehört und bün der Melodie gefolgt und jetzt bün üch hier. Darf üch reinkommen?“ Mit großen Augen starrten die Kinder Ü an bis die Lehrerin sagte: „Selbstverständlich, komm rein und sing mit uns!“ Der Drache war überglücklich und setzte sich zu den Kindern. Mit Begeisterung sangen sie ihm das Lied vor. Auf einmal klingelte die Schulglocke und alle liefen in die Pause. Ü erschrak , sein Körper wurde ganz orange und er rief: „ Die Schule brennt“. Die Kinder beruhigten ihn und nahmen Ü in Schulgarten mit. Dort spielten sie Fußball. Das machte ihm sehr viel Spaß. Er schoss sogar ein Tor ins Kreuzeck. Seine Mannschaft gewann schließlich 10:0. Nun war Ü der große Held. Die Kinder trugen ihn in die Klasse und feierten den Sieg. Jedes Kind gab ihm ein Stück von seiner Jause. Ü war überglücklich, weil ihn alle so verwöhnten. Nach der Pause wurde der Drache müde und er wünschte sich eine Geschichte. Die Schüler und Schülerinnen waren sofort bereit ihm etwas vorzulesen. Oskar las ihm die Lieblingsgeschichte vom Vorjahr vor. Das Buch hieß: „Frech wie Oskar“. Ü war begeistert und nicht mehr müde. Es machte ihm Freude in der Klasse immer höher und höher zu fliegen. Auch Naomi und Leonie lasen abwechselnd das Buch „Ab heute sind wir cool“ vor. Das Fliegen war gar nicht mehr schwer. Mit schwerem Herzen verabschiedete sich Ü von den Kindern und flog mit viel Kraft, die er durch das Vorlesen bekommen hatte, in die nächste Schule.