Schule
VS Rudersdorf
Klasse
2.Klasse
Klassenlehrerin
Manuela Jost
Adresse
7571 Rudersdorf
Schulgasse 3
  • Die Abenteuer des Geschichtendrachen Ü Bild
  • Die Abenteuer des Geschichtendrachen Ü Bild

Die Abenteuer des Geschichtendrachen Ü

Eines Tages beschloss der Drache Ü auf Reisen zu gehen. Dabei wollte er herausfinden, ob es auch bei Kindern in anderen Gegenden und Ländern „Geschüchten“ zu erzählen gibt.
So machte er schließlich Bekanntschaft mit dem Elefanten Dumbo vom Zirkus Larifari. Dieser war etwas Besonderes. Er konnte nämlich fliegen und zeigte es Ü. Der Drache war ganz begeistert von der Geschichte, wie Dumbo das Fliegen gelernt hatte.

Der Geschichtendrache Ü machte sich auf den Weg und landete im Ü-Land (Das gibt es wirklich!), wo er einen kleinen Drachen fand, der seine Eltern verloren hatte. Ü half ihm bei der Suche. Die Dracheneltern schliefen in einer Höhle und hatten nicht bemerkt, dass der kleine Drache sich leise davongeschlichen hatte und nun den Weg zurück nicht mehr fand. Vor lauter Glück, dass ihrem Kind nichts passiert ist, las die Drachenmama dem Drachen Ü eine Geschichte aus dem Drachenbuch vor.

So flog er weiter und kam zum Schloss der Prinzessin Lilabel. Dort wurde gerade eine Party gefeiert und der Koch Max hatte köstliche Torten gebacken. Er zeigte Ü das Lieblingsrezept der Prinzessin und die Reise von Ü konnte weitergehen…

Unterwegs traf er auf ein Tierheim, das ein böser Tierwärter leitete. Vor allem die Hunde taten dem Drachen Leid. Er bohrte ein Loch in die Mauer und so konnten die armen Hunde entkommen. Eine nette Tierpflegerin kümmerte sich nun um die Hunde und erzählte Ü viele Tiergeschichten…

Ü begab sich wieder auf die Reise und plumpste mitten in der Stadt genau vor die Füße von Prinzessin Pünktchen, die sich gerade ein Prinzessinnenbuch gekauft hatte. Ü bettelte solange, bis sie ihm daraus vorlas.

Nun konnte er weiterfliegen und kam zu einer Vulkaninsel mitten im Meer. Dort lebten gute und böse Drachen. Plötzlich begann die Erde zu beben und der Vulkan spuckte Feuer aus. Ü konnte sich gerade noch mit zwei anderen guten Drachen retten. Einer erzählte Ü eine Geschichte von früher und Ü flog schnell fort auf eine andere Insel.

Aber es kam noch schlimmer!
Auf dieser Insel hauste ein Kobold in einer Höhle. Der war nämlich ein Bücherfresser!
Er hatte beinahe alle Bücher mit tollen Geschichten gefressen und Ü hatte schon Angst, dass er für immer auf der Insel bleiben musste. Da kam auf einmal ein riesiges Schiff mit einer Piratenflagge. Ü floh schnell in die Höhle. Gott sei Dank hatte der Kobold noch nicht alle Bücher gefressen und Ü bettelte so lange, bis er ihm eine Geschichte vorlas. Gleich darauf verschlang der Kobold es genüsslich.

Der Drache Ü kam jetzt in ein Land, in dem es ganz viele Geschichten gab. Dort lebte der kleine Rabe Socke, der ihm ganz viele Bücher zeigte und spannende „Geschüchten“ erzählte von Rehen in Afrika und Eisbären in der Antarktis und von Dinosauriern im Dino-Park.

Schön langsam bekam der Drache Ü aber Heimweh. Er hatte jetzt schon so viele Abenteuer erlebt, sodass er beschloss endlich nach Hause zu reisen.
Unterwegs half er noch der Feuerwehr bei einem Rettungseinsatz und der Müllabfuhr, doch die vielen Eindrücke hatten ihn müde gemacht.
Als Dank erzählten Ihm die Müllmänner ihre lustigsten Geschichten und der Drache Ü konnte endlich seine Heimat wiedersehen.
Bei einem Lagerfeuer machten er und seine Freunde ein Picknick und dieses Mal erzählte der Drache Ü von seinen Abenteuern.