Schule
VS Stinatz
Klasse
3. Klasse
Klassenlehrerin
Melanie Zsifkovits
Adresse
7552 Stinatz
Hauptplatz 4

Ü`s Abenteuer auf dem Weg nach China

Ü’s Abenteuer auf der Reise nach China

Ü konnte jetzt schon sehr gut fliegen!
Deshalb beschloss er, eine Weltreise zu machen.
Zuerst flog er mit seinen riesigen Flügeln in die Schweiz, wo er ein Mädchen namens Maya traf. Mit ihr kaufte er köstliche Schokolade. Mehrere Tafeln schickten sie per Flugpost zu einer süßen Naschkatze, die auch eine riesige Leseratte war, nach Stinatz.
Daraufhin sauste Ü nach Berlin weiter. Dort lernte er Veronica, die Brieffreundin der Leseratte aus Stinatz, kennen. Gemeinsam ließen sie sich die Berlinerschnitten schmecken.
Leider konnte Ü nicht länger bleiben, denn er hatte noch einen langen Weg vor sich. Sein nächster Stopp war in Portugal. Dort half der grüne Drache einem Mädchen bei der Weinlese. Ivy und Ü zelteten in den Weinbergen unter dem Sternenhimmel.
Am nächsten Morgen verabschiedete sich Ü von Ivy und flog weiter nach Barcelona. Dort ging er mit Mercedes ins Fußballstadion und feuerte Barca im Match gegen Real Madrid an. Natürlich gewann Barca. Doch Ü war am Sieg nicht ganz unbeteiligt. Spektakulär lenkte er, was keiner sah, einen Schuss von Ronaldo ins linke Kreuzeck. Der Jubel war riesengroß.
Weiter ging Ü’s Reise in die Türkei. Dort begrüßte ihn ein Junge namens Cengiz mit: „Meraba!“ Ü sagte mit deutschem Akzent: „Meraba!“ Cengiz führte ihn durch Istanbul mit allen seinen wunderschönen Sehenswürdigkeiten. Sie hatten so viel Spaß miteinander und waren sich außergewöhnlich sympathisch. Cengiz erzählte Ü, dass er eine Reise nach Venedig plant und nun abreisen muss.
Doch das war kein Problem für Ü, denn er folgte ihm. Als sie sich in Venedig trafen und mit dem Boot nach Bibione fuhren, wollten sie mit einem Tandem fahren.
Am nächsten Morgen fragte Ü, ob Cengiz mit ihm nach Kroatien fliegen möchte. Der Junge wollte wissen, wie das gehen sollte. Der Drache bot ihm einen Sitzplatz auf seinem Rücken an.
Als sie dann in Rabac ankamen checkten sie im Hotel Valamar Sanfior ein. Im Kinderclub spielten sie WiiU. Als es Abend wurde sahen sie sich die Parade der Showtänzer an. Dort lernten sie Marija kennen, die im Zimmer neben ihnen wohnte. Marija und Cengiz verstanden sich prächtig.
Deshalb fragte Ü Marija und Cengiz, ob sie mit ihm nach China fliegen wollen. Begeistert begaben sie sich auf die lange Flugreise. Nach einigen Stunden waren sie da und trafen Ling Ling, ein chinesisches Drachenmädchen. Ü war so froh, seine langjährige Freundin wieder in die Arme schließen zu können. Die beiden beschlossen sich nie wieder zu trennen.
Doch nach einiger Zeit bekam Ü Heimweh nach Österreich. Er konnte Ling Ling und seine Freunde Marija und Cengiz überreden, mit ihm mitzukommen. In Stinatz angekommen beschlossen Ü, Ling Ling, Marija und Cengiz eine kroatische Doppelhochzeit zu feiern. Alle wurden glücklich und bekamen viele, viele Menschen- und Drachenkinder. Und was glaubt ihr war ihre Lüblüngsbeschäftügung? - Natüüüüüürlich:
Büüüüüüüücher llllllleeeeessssssseeeeeennnnnnn!!!!!!