Schule
Volksschule Bizau
Klasse
3.
Klassenlehrerin
Angelika Meusburger
Adresse
6874 Bizau
Kirchdorf 72
  • Ü in der Allianz-Arena Bild
  • Ü in der Allianz-Arena Bild
  • Ü in der Allianz-Arena Bild
  • Ü in der Allianz-Arena Bild
  • Ü in der Allianz-Arena Bild

Ü in der Allianz-Arena

Ü flog mit dem Flugzeug, er wollte nach Italien. Ihm wurde aber bald schlecht und er musste erbrechen. Die Stewardess kam und sagte: "Drachen dürfen nicht mitfliegen!" Ü musste zur Tür raus springen und nun selbst fliegen.
Der Drache entdeckte irgendwann ein großes, rundes Ding unter sich am Boden. Er meinte: "Das ist ein guter Landeplatz!" und landete. Plötzlich merkte er, dass er mitten in einem Fußballstadion stand, in dem gerade ein Spiel stattfand: FC Bayern gegen VFL Wolfsburg. Ü fragte den Kapitän der Bayern: "Darf ich mitspielen?" Dieser antwortete: "Ja, aber nur, wenn du Tore schießen kannst." Ü schrie: "Ja, ich glaube schon." Er musste schreien, weil es im Stadion so laut war. Der Drache hatte fünfzehn Minuten gespielt, als er das erste Tor schoss. Alaba freute sich sehr und sagte: "Super, willst du nicht bei uns bleiben?" Ü meinte: "Wenn das Spiel aus ist, sage ich es dir, Alaba." Das Spiel war aus, Ü hatte insgesamt zwei Tore geschossen. Alaba kam und erkundigte sich: "Ü, hast du dich entschieden?" Ü antwortete: "Ich bleibe nur noch eine Nacht."
Am nächsten Tag machte der Drache einen Rundflug und traf eine Drachin. Die beiden verliebten sich sofort ineinander. Ü fragte: "Willst du mit nach Bizau fliegen?" Sie meinte: "Ja, gern. Ich will gern mit nach Bizau fliegen." Die beiden flogen sofort los.
Zwei Tage später kamen sie in Bizau an. Ü fragte: "Wie heißt du eigentlich?" Die Drachin sagte: "Ich heiße Ä." Nach ein paar Wochen wurde Ä`s Bauch immer runder. Nach neun Monaten kam das Drachenbaby Ö auf die Welt.
Ö wurde älter, er war mittlerweile zweihundert Jahre alt und ein großer Bayernfan. Als er erwachsen war, wurde er FC bayern-Spieler. Ö schoss die schönsten Tore der Welt!