Schule
VS Güttenbach - os Pinkovac
Klasse
3. und 4. Schulstufe; 2.Klasse
Klassenlehrerin
Jennifer Pelzmann
Adresse
7536 Güttenbach - Pinkovac
Schulweg - skolski put 1/2

Ü sucht Freunde


Der Geschichtendrache Ü flog in ein Land namens „Buchstabendrachen“. Der Bürgermeister von diesem Land hieß A, der Lehrer E, die Verkäuferin C und alle anderen hatten gewöhnliche Namen. Ü kannte noch niemanden aus „Buchstabendrachen“ und wollte deshalb neue Bekanntschaften knüpfen. Es traf einen Jungen namens B. Die beiden verstanden sich sehr gut. Mitten im Gespräche fragte B: „Wie heißt du eigentlich?“ Ü antwortete: „Üch heiße Ü.“ B begann zu lachen und sagte: „Du heißt Ü? Den Namen habe ich ja noch nie gehört, deshalb möchte ich nicht dein Freund sein!“ Der Bub drehte sich um und ging. Der kleine Drache war sehr traurig. Er wollte sich einen anderen Freund suchen, doch jeder lachte über seinen Namen. Ü beschloss wieder dorthin zurückzufliegen, wo er hergekommen war. Doch plötzlich kam ein etwas älterer Junge namens U und fragte: „Wie heißt du?“ Ü sagte traurig: „Üch heiße Ü.“ Der Junge namens U sagte fröhlich: „Das ist ein echt schöner Name.“ Üs Augen wurden immer größer und er fragte: „Echt? Fündest du? Leider fündet den Namen keiner schön außer du!“ U munterte Ü auf und sagte: „Das muss sich ändern. Dein Name ist außergewöhnlich, aber schön.“ Der Bub hatte eine gute Idee. Er lief zum Bürgermeister und erzählte, wen er kennengelernt hatte.
Am nächsten Tag versammelten sich alle vor der Drachenkirche. Der Bürgermeister sagte: „Wir haben einen neuen Bewohner namens Ü. Der kleine Drache ist sehr nett und soll wie jeder andere von uns behandelt werden. Wer gegen meine Regel verstößt muss mit einer Strafe rechnen.“ Alle Bewohner starrten einander an und redeten durcheinander. Anschließend entschuldigten sich alle bei Ü und hießen ihn in Buchstabendrachen herzlich Willkommen. Als alle weg waren, sagte Ü zu U: „Üch bin froh, dass ich zwei kleine Strüche am U habe.“ U und Ü wurden die besten Freunde.