Schule
Volksschule 7 Villach Landskron
Klasse
Vorschulklasse
Klassenlehrerin
Sandra Hofer
Adresse
9523 Villach Landskron
Landskroner Siedlerstraße 10
  • Drache Ü und der Wasserdrache Bild
  • Drache Ü und der Wasserdrache Bild
  • Drache Ü und der Wasserdrache Bild
  • Drache Ü und der Wasserdrache Bild

Drache Ü und der Wasserdrache

Der Feuerdrache Ü begab sich wieder einmal auf eine seiner Reisen.
Dieses Mal steuerte er den Osten an. Nachdem er eine Weile geflogen war, entdeckte er plötzlich unter sich ein wunderschönes Plätzchen, das geradezu auf ihn zu warten schien. Direkt flog der rote Drache auf eine bunte Wiese zu. Und das Beste überhaupt war, dass sich neben der Wiese eine Höhle befand.
„Diese Höhle wird mein neues Zuhause!“, dachte sich Ü. Er landete und blickte sich um. „Hier möchte ich bleiben!“, sagte er zu sich selbst.
Sofort machte er sich auf den Weg in die Höhle und suchte ein geeignetes Schlafplätzchen. Doch leider war die Höhle schon bewohnt. Ein blauer Wasserdrache schaute ihm finster ins Gesicht.
„Was willst du da?“, schnauzte er ihn an.
„Ich…ich...“, stotterte Ü. „Ich würde auch gerne in dieser Höhle wohnen. Können wir uns die Höhle nicht teilen?“, schlug er dann zuversichtlich vor.
Doch der Wasserdrache wollte davon gar nichts hören und meinte: „Raus aus meinem Revier! Ich teile mit niemandem!“
Traurig ging der Feuerdrache Ü nach draußen. Nach der langen Reise plagte ihn jetzt auch noch der Hunger und so beschloss er, sich ein richtig gutes Essen zuzubereiten. Das Holz für ein Feuer war schnell gefunden, und nachdem er aus seinem Rachen eine große Feuerkugel gezaubert hatte, prasselte auch gleich ein wohliges Feuer. Kurz darauf brutzelte ein saftiges Steak darauf. Vom köstlichen Duft angelockt stand der Wasserdrache plötzlich vor ihm.
„Hm…..das riecht ja fein. Ich habe seit Tagen nichts gegessen. Darf ich ein Stück von deinem Steak haben?“, bat er kleinlaut.
Der Feuerdrache aber drehte ihm den Rücken zu und stellte sich stumm.
„Biiiitttteee! Dafür darfst du dir ein Plätzchen in meiner Höhle aussuchen. Gemeinsam zu wohnen ist bestimmt viel lustiger!“, bot ihm der Wasserdrache nun an.
Ü lachte voller Freude, lud ihn ein sich zu setzen und gab ihm ein großes Stück des besten Steaks, das der Wasserdrache jemals in seinem Leben zu essen bekommen hatte.

Von nun an waren der Feuerdrache und der Wasserdrache unzertrennliche Freunde.