Schule
VS Lienz Nord
Klasse
3a
Klassenlehrerin
Angelika Lindler
Adresse
9900 Lienz
Emanuel von Hiblerstr. 10
  • Am nächsten Tag... Bild
  • Am nächsten Tag... Bild
  • Am nächsten Tag... Bild
  • Am nächsten Tag... Bild
  • Am nächsten Tag... Bild

Am nächsten Tag...

Die Kinder der 3a Klasse der VS-Lienz-Nord haben für den kleinen Drachen Ü 17 neue Geschichten geschrieben und damit ein Ü-Buch für unsere Schulbibliothek gestaltet. Ihre Lieblingsgeschichten aus diesem Buch möchten wir hier einreichen:

Von Emely
Kleine Eier
Am nächsten Morgen startete Ü zu einem neuen Abenteuer:
Ü wohnt in der Bibliothek in der Volksschule Nord in Lienz. Keiner will ihm eine Geschichte vorlesen. Deswegen schlich Ü aus der Bibliothek, um neue Freunde zu finden. Als Ü ein kleines Haus sah und hinein schaute, entdeckte er ein paar kleine Eier. Ü nahm sie sofort mi in die Bibliothek. Als die Bibliothekarin Karin die Eier sah, fragte sie Ü ob er sie her gebracht hatte. Genau in diesem Moment schlüpften zwei kleine Drachen mit denen Ü viel Spaß haben konnte. Ü nannte sie Ä und Ö. Ü, Ö und Ä bettelten nach einer Geschichte und Karin las den kleinen Drachen eine sehr schöne Geschichte vor.

Von Alexander
Die Weltraumbücherei
Am nächsten Morgen startete Ü zu einem neuen Abenteuer:
Ü hatte ein Buch über Weltraumraketen gelesen. Nun wollte er sie auch in Echt sehen. Er bat Ida: „Bütte, bütte, bütte, gehe müt mür üns Weltraummuseum.“ Dort sah Ü eine große rote Rakete. Er wollte wissen, wie sie innen aussieht. Als niemand aufpasste, schlich er sich hinein. Aber dann streifte er an einem Hebel und plötzlich startete die Rakete. Er flog bis zum Mond. Ü stieg aus und traf zwei andere Drachen. Sie hießen Ä und Ö. Ihnen gehörte die Mondbücherei. Die drei machten eine Leseparty und wurden gute Freunde. Aber Ü wusste, dass er bald wieder nach Hause musste. Deshalb beschlossen sie, die Mondbücherei mit auf die Erde zu nehmen. Ä und Ö flogen mit. Auf der Erde stellte seine neuen Freunde Ä und Ö Ida vor. Alle freuten sich über die neuen Bücher.

Von Eva
Ü und das Abenteuer im Baumhaus
Am nächsten Morgen startete Ü zu einem neuen Abenteuer:
Der kleine Drache Ü wollte immer Geschichten hören. Gemeinsam mit der Bibliothekarin Karin lebte er in einer riesigen Bibliothek. Der Drache sagte: „Bütte, bütte eine Geschüchte.“ Jeden Abend erzählte Karin ihm eine Geschichte, damit er einschlafen konnte. Doch Ü schlief heute nicht ein. Statt einzuschlafen, flog Ü aus dem Fenster. Plötzlich entdeckte er ein Baumhaus. Im Baumhaus waren ganz viele Bücher. Langsam blätterte Ü durch ein Bilderbuch. Dabei kam ihm eine Idee. Gleich darauf flog Ü in die Bibliothek zurück. Sofort malte er alle Bilder auf und schrieb dazu viele Geschichten. Danach klebte er alles zu einem Buch zusammen. Karin half ihm dabei. Nun hatte er sein eigenes Buch mit Bildern und Geschichten.

Von Sophie
Ü rettet Weihachten
Am nächsten Morgen startete Ü zu einem neuen Abenteuer:
Es ist Advent und Ü ist schon voller Vorfreude. „So vüle leckere Kekse!“, sagt er beim Frühstück und liest die Zeitung mit Ida. Aber was sehen die beiden da? In dicken Buchstaben steht dort: WEIHNACHTEN FÄLLT AUS! Alle Wichtel in der Spielzeugfabrik sind krank. Ida und Ü sind erschrocken und Ü kullern Tränen über die Schnauze. Ida sagt zu Ü: „Nicht weinen mein Großer. Ich habe eine Idee. Ich lese den Kindern im Ort ganz viele Weihnachtsgeschichten vor und währenddessen fliegst du zum Nordpol und hilfst dem Weihnachtsmann. Gesagt, getan! Alle Kinder lesen mit Ida viele wunderbare Geschichten und Ü hat Weihnachten gerettet. Es ist das schönste und friedlichste Weihnachtsfest und alle wünschen: Frohe Weühnachten!!!