Schule
VS Aschau bei Kirchberg
Klasse
1.Klasse: 1.und 2.Stufe
Klassenlehrerin
Ilona Pletzer
Adresse
6365 Kirchberg/T.
Aschau Dorf 62
  • Die Prinzessin, die nicht schreiben konnte Bild
  • Die Prinzessin, die nicht schreiben konnte Bild
  • Die Prinzessin, die nicht schreiben konnte Bild
  • Die Prinzessin, die nicht schreiben konnte Bild
  • Die Prinzessin, die nicht schreiben konnte Bild

Die Prinzessin, die nicht schreiben konnte

Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin, die ein ebenso schönes rosarotes Glitzerkleid trug. Ihr Name war Katharina. Sie lebte auf einem lila-pinken Schloss. Katharina regierte über das gesamte Märchenland. Das aber gefiel einem gar nicht – nämlich dem bösen, furchteinflößenden Drachen Krokodilius Feuerspucker. Dieser wollte die Herrschaft des Märchenlandes unbedingt an sich reißen. Deshalb entführte er Katharina und sperrte sie in einen hohen, finsteren Turm. Die Prinzessin wollte ihrem Vater, König Michael, einen Brief schreiben und ihm so mitteilen, dass sie eingesperrt war. Doch sie hatte leider nie Lesen und Schreiben gelernt. Also saß sie in ihrem Turm und weinte bitterlich. Ein anderer Drache, namens Ü hörte das Schluchzen der Prinzessin und hatte Mitleid mit ihr. Er flog zum Turm und tröstete sie. Prinzessin Katharina klagte ihm nach und nach ihr Leid. Da der Ü-Drache besonders gut lesen und schreiben konnte, lernte er ihr alle Buchstaben. Bald schon konnte Katharina perfekt lesen und schreiben. Sie schaffte es nun ihrem Vater einen Brief zu schreiben. Dieser war überglücklich etwas von seiner Tochter zu hören und gemeinsam mit dem Ü-Drachen gelang es König Michael die Prinzessin zu befreien. Der König war voller Freude seine Katharina wieder in den Armen zu halten. So versprach er dem Ü-Drachen seine Tochter zur Frau. In dem Moment, als die Prinzessin vor dem Altar „Ja“ sagte, zerriss es Krokodilius Feuerspucker in 1000 Stücke. Der Ü-Drache aber verwandelte sich in einen wunderschönen Prinzen mit lockigen, blonden Haaren. Gemeinsam bekamen sie drei wundervolle Kinder und lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.