Schule
VS Wagrain
Klasse
2b
Klassenlehrerin
Claudia Margotti
Adresse
5602 Wagrain
K.H.Waggerlstraße 20

Glück im Unglück

Es war einmal ein bunter Drache. Dieser Drache hieß Buchstabendrache, weil er sehr gerne las und auf seinem Körper viele Buchstabenschuppen hatte, die zusammen wunderbare Geschichten ergaben.

Eines Tages brach sein rechter Flügel und alle Buchstaben auf den Schuppen verrutschten – so konnte er seine Geschichten nicht mehr lesen.
Als er es bemerkte, war er so traurig und wütend, dass er sogar weinen musste.

Daraufhin beschloss er nie wieder irgendetwas zu lesen - ja, er war wirklich sehr wütend!
Nach ein paar Tagen besuchten ihn seine Freunde und erzählten ihm von einem Zauberer, der gerade durchs Land zog, um allen Lebewesen ihre Wünsche zu erfüllen.

Der Geschichtendrache überlegte einen Augenblick und entschied sich dazu, den mächtigen Mann zu suchen, irgendwie konnte er sich doch nicht vorstellen, ein Drachenleben lang auf seine geliebten Geschichten zu verzichten.

Vielleicht war das seine einzige Chance, seinen Flügel wieder heil zu kriegen.

Da er aber nicht mehr fliegen konnte, musste er sich zu Fuß auf den Weg zum Zauberer machen.

Nach kurzer Zeit traf er auf einen mächtigen Löwen, der verschlafen unter einem schattigen Baum in der Wiese lag.

Er klagte ihm sein Leid und wollte ihn fragen, ob er den Weg zum Zauberer wüsste.

Der Löwe hatte leider keine Ahnung, wo sich der geheimnisvolle Zauberer befinden sollte, jedoch wollte er den armen Geschichtendrachen nicht einfach gehen lassen, er wollte ihm trotzdem helfen.

So kam es, dass er ihm einen uralten Zaubertrank aus seiner Löwenfamilie gab, er sollte seinen Flügel wieder wachsen lassen. Der Löwe glaubte fest daran, da das seinen vielen Löwenkindern schon oft geholfen hatte, wenn sie sich bei ihren Kämpfen verletzt hatten.

Aber was für Löwen gut ist, ist noch lange nicht für Drachen gut!

Sobald der traurige Drache den Zaubertrank geschluckt hatte, passierte ein weiteres Unglück – auch der zweite Flügel fiel ihm ab!


„Oje, ich werde nie wieder ganz gesund werden!“, schluchzte der Drache.
Er war noch verzweifelter, als je zuvor!

Dem Löwen tat das Ganze sehr leid, er beschloss seinen weisen Elefantenfreund um Hilfe zu bitten.

Der Löwe besprach das Problem mit seinem Freund:
„Elefanti, mein kleiner Drachenfreund hat beide Flügel verloren! Kannst du uns helfen, um ihn wieder gesund zu machen? Er hatte besondere Buchstabenschuppen auf seinen Flügeln, aber die sind beide kaputt!“

Zum Glück wusste der weise, alte Elefant eine Lösung!
Er führte den Buchstabendrachen zu einer Zauberquelle im Wald.

Sobald der Drache aus der Quelle trank, begannen seine Flügel wieder zu wachsen und seine Buchstabenschuppen kehrten zurück.

Nun war er endlich wieder glücklich!

Alles war nochmal gut ausgegangen.

Von diesem Zeitpunkt an, waren der Drache und die beiden Tiere dicke Freunde.

Sie wanderten jedes Jahr zur Quelle und dort zu feiern, dass der Drache wieder gesund wurde.